Zum Inhalt springen

Ferdinandsradbrücke Umhausen

Foto: Eine Stählerne Bogenbrücke; Die Fahrbahn ist mit senkrecht und schräg verlaufenden Seilen am Bogen aufgehängt. Unter der Brücke rauscht die toßende Ötztaler Ache; Das Wasser bildet eine weiße Gicht.
Daten und Fakten
Firma Carl Günther GesmbH
AuftraggeberPORR Tiefbau – NL Tirol – Baugruppe Oberland
Stadt/LandUmhausen - Österreich
Projektart Brückenbau
Leistungszeitraum07.2018 - 07.2018
Bauzeit07.2018 - 07.2018

Eine weitere Brücke für den Ötztaler Radweg

In dem Bundesland Tirol, wo unser Hauptgeschäftsfeld liegt, bildet der Tourismus einen wesentlichen und wichtigen Wirtschaftszweig für viele verschiedene Branchen. Dabei profitiert natürlich auch die Baubranche sehr stark von der stetigen Erweiterung des Tourismusangebots. Ein bekanntes Projekt zur Stärkung des Sommer-Tourismus in Tirol ist der Ötztaler Radweg. Er beginnt am Eingang des Ötztals in der Ortschaft Haiming auf einer Höhe von 663m und endet in Sölden auf 1.360m über Adria. Wir durften die letzten Jahre für mehrere Baufirmen die Abdichtungsarbeiten auf den teils neu errichteten Unterführungen und Brücken ausführen. 

Ein besonders imposantes Bauwerk bildet dabei die Ferdinandsbrücke in Umhausen. Die 75to schwere Schmuckstück wurde durch die PORR TB – BG Oberland versetzt und in weiterer Folge für die Abdichtungsarbeiten vorbereitet. Termingerecht und Zuverlässig konnten wir die Abdichtung einbauen um das Bauwerk auch noch für die nächsten Generationen zu erhalten. Wir freuen uns auf viele weitere Projekte im Auftrag der PORR TB für die Firma ÖTZTAL TOURISMUS.