Zum Inhalt springen

NHT - Mitterweg, Innsbruck

NHT, Mitterweg, Innsbruck: Übersichtsfoto der fertiggestellten Sanierung der Dachfläche
Daten und Fakten
Firma IAT GmbH
AuftraggeberNeue Heimat Tirol
Stadt/LandInnsbruck - Österreich
Projektart Abdichtung
Vertragszeitraum10.2020 - 12.2020
Leistungszeitraum10.2020 - 12.2020
Bauzeit10.2020 - 12.2020

Der Zeit voraus – Dachsanierungsarbeiten inkl. HUM-ID Sensoren

Die NEUE HEIMAT TIROL beauftragte im Jahr 2020 die Firma IAT GmbH mit den Dachsanierungsarbeiten der beiden Wohnhäuser am Mitterweg 157 und 159 (nähe Flughafen). Die Dachabdichtung aus dem Jahr 1997 wies bereits sehr viele Leckagen auf, dadurch drang Wasser durch die Dachhaut in die Wohnungen ein.

Es galt die beiden bestehenden begrünten Warmdächer bis auf die Rohbetondecke abzubrechen und einen neuen Dachaufbau herzustellen.

Die Herausforderungen bei diesem Projekt waren zum einen die Situierung der Wohnhäuser in der Einflugschneise des Flughafens Innsbruck und zum anderen die Entsorgung der alten Wärmedämmung. Diese wurde nach Überprüfung im Labor als Gefahrenstoff eingestuft. Die technischen Berichte zur Einstufung der Wärmedämmung wurden durch die Porr Umwelttechnik ausgearbeitet.

Saniert wurden insgesamt 1.400m² aufgeteilt auf zwei Gebäude. Zum ersten Mal wurde bei diesem Bauvorhaben auch das Flächendetektionssystem HUM-ID erfolgreich verbaut, um eine langfristige Kontrolle der Dachabdichtung sicherzustellen.

Zur optimalen Sicherung für Wartungsarbeiten wurde ein auflastgehaltenes Geländer montiert.

Das Projekt wurde fristgerecht und zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn abgewickelt und übergeben.